Richtfest für das Reservelager: Dritter Bauabschnitt des Warenverteilzentrums von Witt Weiden ab 2015 in Betrieb

Das Warenverteilzentrum (WVZ) der Witt-Gruppe nimmt Gestalt an. Nach dem Spatenstich im Januar folgte nun mit dem Richtfest ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zum Abschluss des dritten Bauabschnitts in Weiden-West. Das WVZ III soll zukünftig als reines Reservelager dienen.

Das automatische Hochregallager mit integrierter Warenannahme kann so Ware, die zuvor auf sechs bis sieben verschiedene Lager verteilt war, in einem vereinen. Durch die räumliche Nähe zum restlichen Logistikzentrum reduziert sich die Lieferzeit. Zu Spitzenzeiten verschickt Witt hier bereits jetzt knapp 85 000 Sendungen pro Tag. Weniger innerstädtische Fahrten bedeuten auch weniger CO2-Ausstoß.

Insgesamt kann das Unternehmen in Zukunft eine Grundfläche von rund 8000 Quadratmetern nutzen. Allein in den dritten Bauabschnitt investiert die Witt-Gruppe rund 41 Millionen Euro. „Der dritte Bauabschnitt unseres Logistikzentrums markiert einen weiteren Schritt in die Zukunft für die Witt-Gruppe sowie erneut eine gelungene Zusammenarbeit mit unseren Partnern, den Bauunternehmen Markgraf aus Bayreuth sowie der Kassecker GmbH aus Waldsassen“, erklärte Wolfgang Jess, Vorsitzender der Geschäftsführung. Das WVZ III wird die bereits 2008 und 2013 fertiggestellten Warenverteilzentren I und II ergänzen. Diese umfassen zusammen eine Fläche von 21 500 Quadratmetern und ein Investitionsvolumen von etwa 59 Million Euro. Nach Abschluss des dritten Bauabschnitts steht der Witt-Gruppe eine Bruttogeschossfläche von rund 63 500 Quadratmetern zur Verfügung.

Der weitere Zeitplan für den Bau sieht im Herbst dieses Jahres den Start der Montage der logistischen Einrichtung vor, beginnend mit dem Hochregallager. Anfang 2014 soll der Hochbau abgeschlossen werden. Die Inbetriebnahme soll im ersten Quartal 2015 erfolgen.

2,3 Becken Beton

Im Warenverteilzentrum III wurde ein Volumen von 5700 Kubikmetern Beton verbaut. Die Menge könnte 2,3 Mal ein Olympiaschwimmbecken füllen. 40 150 Quadratmeter Blechteile und Dämmung – etwa 1,7 Mal die Fläche des Parks um die Max-Reger- Halle – wurden beim Bau angebracht.

 

Quelle: Der neue Tag

JETZT AUSBILDUNG STARTEN!

Infotag am 08.10. MEHR