Aktuelles

Rechnen, planen, umsetzen

Neusorg/Ebnath. (exb) Ein Balance-Akt wird es, wenn die Schüler erst auf ihr stehen: Die Rede ist von der Slackline-Anlage, die auf dem Schulgelände der Fichtelnaabtal-Grundschule Ebnath-Neusorg als neueste Errungenschaft Einzug gehalten hat. Damit die Slackline, also der Gurt selbst, aber ordentlichen Halt findet, mussten standfeste Fundamente her. Mit dem Waldsassener Bauunternehmen Kassecker war genau das die Aufgabe der Mittelschul-Technik- gruppe der siebten Klasse.

In einem zweitägigen Projekt wurde gerechnet, geplant, gebuddelt und betoniert. Denn neben dem reinen Graben der Fundamentlöcher mit dem Minibagger mussten die Schüler vorab die Positionen der Metallstützen bestimmen, Sicherheitsabstände und Fallzonen einkalkulieren sowie den Materialbedarf an Beton berechnen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Drei Metallstützen, an denen die Slacklines im Dreieck gespannt werden, bilden den Rahmen für die neue Sport-Anlage.

Neben der Technikgruppe brachte sich auch der soziale Zweig in das Projekt ein. Während draußen gemessen und gegraben wurde, schwangen die Schüler des sozialen Zweigs sprichwörtlich den Kochlöffel und sorgten so für willkommene Abwechslung auf der Projekt-Baustelle:  Denn Brotzeit ist bekanntlich die schönste Zeit.

Mit dem Schulprojekt in Zusammenarbeit mit der Kassecker Gruppe schlug die Fichtelnaabtal-Mittelschule gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: „Die Schüler des Technikzweigs konnten hautnah Baustellenluft schnuppern und sich so auch auf ihrem Weg zur Berufsfindung weiter orientieren. Die Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem sozialen Zweig stärkt das Miteinander. Und nicht zuletzt profitieren alle Schüler von der neuen Slackline-Anlage auf dem Schulgelände in Neusorg“, resümiert die scheidende Rektorin Sabine Graser zum Lehrprojekt. 

 

Quelle: Der neue Tag