Aktuelles

Räder unter Verschluss

In der Realschule im Stiftland sorgen die Jungs selbst für den Fahrrad-Diebstahlschutz. Denn der Durchgang zum Innen- und Fahrradhof ist jetzt nicht mehr ungehindert zugänglich.

Waldsassen. (exb) Der rund zwei Meter breite Durchgang wurde jüngst geschlossen – „mit einer smarten Toranlage aus Aluminium und Stahl“, heißt es in einer Pressemitteilung. Mitgeplant und angefertigt haben den schmucken „Lückenfüller“ Schüler der neunten Klassen. Die Stahl- und Metallbau-Sparte der Kassecker-Gruppe sorgte für professionelle Anleitung, Unterstützung und Umsetzung der Projektarbeit.

Diebstahlprävention

Die neue, doppelflügelige Toranlage dient als effektiver Diebstahlschutz und hält die Fahrräder der Schüler und Lehrkräfte während der Unterrichtszeiten im Innenhof unter Verschluss. „Zur Diebstahlprävention wollten wir den Innenhof mit einem Tor sichern. So wuchs die Idee, das Ganze als Schulprojekt abzuwickeln“, erläutert Schulleiter Stephan Drexler. Lehrreicher Nebeneffekt: Die ins Projekt eingebundenen Neuntklässler erhielten in der dreitägigen Praktikumsphase des Tor-Projekts spannende Berufseinblicke.

Von der Planung via CAD-Programm über die Materialauswahl und Fertigung bis hin zur Montage vor Ort durften die Schüler sich mit Ideen und Tatkraft einbringen. Die intelligente Schließeinheit der Toranlage sorgt für kurze Öffnungszeiten und gewährleistet, dass nur Berechtigte – Lehrer, Schüler und Hausmeister – Zugang erhalten.

Praxisnahe Einblicke

Die Kassecker-Gruppe pflegt seit mehreren Jahren den intensiven Austausch mit Schulen in der Region. Mit den Schulprojekten ermöglicht das Traditionsunternehmen den Schülern praxisnahe Einblicke und Lernerfahrungen.

 

Quelle: Der neue Tag