Aktuelles

„Baumeister“ im Kinderhaus St. Michael

Harry Hammer und Nicki Nagel begeistern Mädchen und Buben für die Arbeit mit Hammer, Säge und Werkbank

Waldsassen. (exb) Kinder sollen sehen, wie viel Spaß es macht, mit den eigenen Händen etwas zu schaffen. Stets mit an Bord: Harry Hammer und Nicki Nagel. Die Protagonisten der Bildungsinitiative „Baumeister gesucht!“ waren jetzt auch im Kinderhaus St. Michael zu Gast. Die Patenschaft hatte die Kassecker Gruppe übernommen.

Bereits im fünften Jahr begeistert die Bayerische Bauwirtschaft Kinder mit Hammer, Säge und Werkbank. Ein gemeinsames Lied mit Nicki und Harry zum Start in den Tag, ein Bilderrätsel rund ums Werkzeug und schon gab’s kein Halten mehr. Wie auf der richtigen Baustelle legten die Vorschulkinder des Kinderhauses vor Baustellen-Beginn mit der Auswahl der nötigen Werkzeuge los. Neben Säge und Hammer kamen auch Feile und Zange zum Einsatz. Ein Helm durfte nicht fehlen. Nicki Nagel und Harry Hammer hatten für jedes Kind einen im Gepäck.

In Dreier-Gruppen aufgeteilt konnten sich die Kinder an vier Stationen ausprobieren und verwirklichen. Mit Ziegel-Bauklötzchen mauerten die Kinder am Traumhaus, der Ritterburg oder einem Märchenschloss. An der Sägestation längten sie fachmännisch Vierkanthölzer ab und bearbeiteten diese mithilfe von Raspel und Feile zu wahren Handschmeichlern. Beim Nageln auf der Werkbank klopften die kleinen Baumeister wie die Großen und bewiesen dabei sowohl Geschicklichkeit als auch Kraft. Einen wirklichen Motivationsschub hätte es für die Mädchen und Buben im Waldsassener Kindergarten gar nicht gebraucht. Damit sie aber nicht nur den Umgang mit Holz und Werkzeugen kennenlernen, sondern auch sehen, dass sie mit ihren Händen tolle Sachen bauen können, entstand am Ende des Vormittags aus den gesägten und gefeilten Holzteilen ein schickes Häuschen mit Garten und Zaun – fürs Kinderzimmer oder als Überraschung für Mama und Papa. Allerlei Anregungen nahmen auch die Erzieherinnen von Harry Hammer und Nicki Nagel mit. Wertvolle Tipps, wie sie handwerkliche Beschäftigung rund um das (Bau-)Handwerk geschickt in den Kindergarten-Alltag einbauen können, waren dabei ebenso begehrt wie die Frage nach kindgerechten Bauanleitungen oder Materialien. Bevor Harry Hammer und Nicki Nagel sich verabschiedeten, überreichten sie den kleinen Baumeistern noch eine große Werkbank und einen voll ausgestatteten Werkzeugkoffer zum Verbleib im Kindergarten. Die offizielle Urkunde „Ich bin ein Baumeister!“ durften die stolzen Nachwuchs-Baumeister mit nach Hause nehmen.

 

Quelle: Der neue Tag

x

Jobs & Karriere

Alle Informationen rund um das Thema Jobs & Karriere bei KASSECKER finden Sie auf unserer Karriere-Seite.

Mehr erfahren
x

Kundenzeitung

In unserem Download-Bereich können Sie sich ausgewählte Informationen und Unterlagen als PDF-Datei downloaden.

Mehr erfahren