Bauen im Bestand

Ausgewählte Referenzen.

E-Center Hof


Baumaßnahme

KASSECKER führte die Sanierung und Erweiterung des 1980 erbauten E-Centers aus. Eine Herausforderung war hier die extrem kurze Bauzeit in den Winter hinein.

Besonders hervorzuheben ist zudem der Einbau einer Stahlfaser-Bodenplatte auf einer Fläche von 6.500 m², mit einer Masse von 1.170 m³; diese zeichnet sich durch eine wesentlich höhere Nachrissfestigkeit aus und stellt somit eine gute Alternative zu bewehrtem Stahlbeton dar. Der Bau ist größtenteils eingeschossig; auf der Südseite gibt es ein Obergeschoss für den Verwaltungstrakt.

 

Auftraggeber

EDEKA Nordbayern Bau- und Objektgesellschaft mbH, Rottendorf

 

BRI

46.500 m³

 

Ausführungsdauer

5 Monate

Lagerhalle für den Bereich Metall mit überdachter Ladezone und ein Büro bei den Stiftlandwerkstätten Mitterteich


Baumaßnahme

An die bereits bestehenden Gebäude der Stiftlandwerkstätten wurden verschiedene Ergänzungs- und Erweiterungsbauten angefügt.

KASSECKER baute die neue Lagerhalle für den Bereich Metall sowie daran anschließend eine großzügige überdachte Ladezone.

Die Lagerhalle erhielt eine Ortbetonbodenplatte, die durch Vakuumbehandlung und Nachbehandlung mit Wasserglas für die spätere Nutzung optimiert wurde. Weiterhin zu unserem Auftrag gehörten der Einbau von Stahlbetonfertigteilbindern und -stützen, Porenbeton- und Verputzarbeiten, sowie vorbereitend schon Erschließungs-, Entwässerungs- und kleinere Abbrucharbeiten.

 

Auftraggeber

Kath. Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.

 

BRI

3.400 m³

 

Ausführungsdauer

5 Monate

Erweiterung Betriebsgebäude Luisenburg


Baumaßnahme

Das Betriebsgebäude der namhaften Freilichtbühne Luisenburg im Landkreis Wunsiedel wurde umgebaut, erweitert und saniert.

KASSECKER war dabei verantwortlich für die Mauerwerksarbeiten, die Stahlbetonarbeiten, die Profilstahlträger für die neue Abstützung des Tribünendaches sowie für die neue, dem umliegenden Waldgebiet nachempfundene Sichtbetonfassade aus Stahlbetonfertigteilen.

Die Bauzeit war auf 4 Bauabschnitte verteilt, da wegen des Festspielbetriebes Arbeiten nur in den Wintermonaten stattfinden durften, mitten im schwierigen Gelände des Fichtelgebirges.

 

Auftraggeber

Stadt Wunsiedel

 

BRI

49.000 m³

 

Ausführungsdauer

17 Monate (auf 4 Bauabschnitte verteilt, da wegen des Festspielbetriebes Bauleistungen nur in den Wintermonaten stattfinden durften)

2010/2013

Gymnasium Münchberg


Baumaßnahme

Im Vertragsverhältnis eines PPP-Projektes wurden in Arbeitsgemeinschaft folgende Bauleistungen erbracht:

Sanierung des teilweise denkmalgeschützten Gymnasiums Münchberg und Umgestaltung der verschiedenen Erweiterungsbauten zu einem harmonischen Ganzen.

Dabei gehörten zur schlüsselfertigen Bauleistung auch die gesamte Planung, der Interimsbetrieb, die Möblierung, die Gestaltung der Außenanlagen einschließlich der Ausstattungsgegenständen sowie der Umzug des kompletten Schulbetrieben.

 

Auftraggeber

Landkreis Hof

 

Ausführungsdauer

24 Monate

Realschule Helmbrechts


Baumaßnahme

Im Vertragsverhältnis eines PPP-Projektes wurden in Arbeitsgemeinschaft folgende Bauleistungen erbracht:

Grundsanierung und Erweiterung des Schulgebäudes und der Einfeld-Sporthalle, sowie Neugestaltung der Außenanlagen.

Dabei gehörten zur schlüsselfertigen Bauleistung auch die gesamte Planung, der Interimbetrieb (ausgelagert als "Containerschule"), die Möblierung, die Außenanlagen einschließlich der Ausstattungsgegenstände sowie der Umzug des kompletten Schulbetriebes.

 

Auftraggeber

Landkreis Hof

 

Ausführungsdauer

22 Monate

Schulzentrum Naila


Baumaßnahme

Im Vertragsverhältnis eines PPP-Projektes wurden in Arbeitsgemeinschaft folgende Bauleistungen erbracht:

Schaffung eines „Schulzentrums“ durch Neubau der staatlichen Realschule Naila mit separater Zweifeld-Sporthalle am Standort des Gymnasiums; Rückbau der bestehen-den Realschule.

Dabei gehörten zur schlüsselfertigen Bauleistung auch die gesamte Planung, der Interimsbetrieb, die Möblierung, die Gestaltung der Außenanlagen einschließlich der Ausstattungsgegenstände sowie der Umzug des kompletten Schulbetriebes.

 

Auftraggeber

Landkreis Hof

 

Ausführungsdauer

25 Monate